WIR MACHEN DAS BESTE DARAUS

Bereits vor 10.000 Jahren schmolzen Menschen nicht mehr benötigte Kupfergegenstände wieder ein und gossen daraus neue Objekte. Die Idee, dass Metall ein wertvoller Rohstoff ist, der wiederverwendet werden kann ist also keine Erfindung der Neuzeit, sondern bereits so alt wie die Technik der Metallverarbeitung selbst.

 

Heute machen vor allem das internationale Wirtschaftswachstum und der industrielle Aufschwung von Ländern wie China unterschiedliche Metalle zu gefragten und teuren Produkten. Dabei ist die Wiederverwertung begrenzter Rohstoffressourcen nicht nur umweltschonender, sondern meist auch wesentlich kostengünstiger. So verbraucht zB. die Wiederverwertung von Stahl nur ein Viertel jener Energiemenge, die für die Herstellung aus Primärstoffen benötigt wird. Man geht davon aus, dass jährlich etwa 460 Mio. Tonnen unterschiedlicher Metalle direkt der Wiederverwertung zugeführt werden.

 

 

 

 

SCHWERPUNKT ALTMETALL

Als zukunftsorientiertes Unternehmen bauen wir neben unseren beiden Kernbereichen Altpapier und Kunststoff auch Altmetall als dritten Schwerpunkt konsequent aus. Der Ankauf sowie der Handel mit Abfallstoffen auf metallischer Basis gewinnen in unserem Unternehmen immer stärker an Bedeutung.

 

Wir greifen auch in diesem Bereich auf ein internationales Netz an Abnehmern und Lieferanten zurück um möglichst flexibel und kostenschonend metallische Abfallprodukte wie Eisen/Schrott, Aluminium, Messing, Kupfer, etc. für die Kreislaufwirtschaft zur Verfügung stellen zu können.

 
TOP